Ich freue mich auf Ihre Meinung.

Durch und durch Winterthurer!

Geboren, aufgewachsen und wohnhaft in Winterthur mit Heimatort Winterthur.
Schulzeit in den Schulhäusern Tössfeld und Heiligberg besucht.
Anschliessend in der Winterthurer Altstadt Lehre als Bäcker/Konditor absolviert. Wenn es die Zeit erlaubt, backt Josef immer noch gerne den Sonntagszopf für die ganze Familie. Unter «Wettbewerb» können Sie einen selbst gebackenen Zopf gewinnen.
Nach einigen Jahren beim Grenzwachtkorps in Basel, wechselt er zur Kantonspolizei Zürich, zunächst bei der Regionalpolizeiabteilung. Dann Kriminalpolizei (Spezialdienst Einbruchsdelikte) und zuletzt Kreischef Winterthur-West der Kantonspolizei Zürich.
Seit 2014 Stadtrat, Vorsteher des Departements Bau Winterthur…

Bereitet mir Freude …

Meine Frau und meine drei Kinder, Reisen, BMW, fliegen mit der Swiss, Weisswein, Gartenwirtschaft, amerikanisches Frühstück, gepflegte Kleidung, kalte Jahreszeit in der Schweiz, Königsblau, Handball

 

Gefällt mir weniger …

Hecken schneiden, Haare schneiden, frischer Koriander, Tofu, Energy Drinks, Zecken, Schlangen, Männer-Synchron-Schwimmen, Unpünktlichkeit

Politik

2000 bis 2003 Mitglied der Kreisschulpflege Oberwinterthur. Seit 2003 Mitglied des Grossen Gemeinderates, in dieser Funktion Mitglied der Stadtentwicklungskommission (SEK), Kommission für Bildung, Sport und Kultur (BSKK) und Kommission für Soziales und Sicherheit (SSK). Präsident des Grossen Gemeinderates im Amtsjahr 2012/2013. Präsident der SVP Wülflingen seit 2010.

Mitmachen und gewinnen

Landbote: Vorstellung von Josef Lisibach

Der Landbote stellt in der heutigen Ausgabe (5.1.18)  Josef Lisibach vor. Mit dem nachfolgenden Link können Sie den vollständigen Bericht lesen:

 

Vorstellung von Josef Lisibach…

Kurzfilmbeitrag…

Wählen Sie Josef Lisibach und die Allianz starkes Winterthur

Für ein pulsierendes und starkes  Winterthur!

Unterstützen Sie den bürgerlichen Stadtrat mit Ihrer Stimme! Die bewährten Stadträte Josef Lisibach, Michael Künzle, Stefan Fritschi und Barbara Günthard-Maier haben in den letzten Jahren einen sehr guten Job gemacht und verdienen Ihre Wiederwahl. Jede Stimme zählt. Die vier Stadträte setzen sich tagtäglich für Sie ein und streben nach einem mutigen und starken Winterthur! Ein begehrtes und lebenswertes Winterthur!

Spatenstich zu «Rampe 21» beim Bahnhof 

Ein grosser Moment

Vor 9 Jahren, im 2009 fing alles an: Heute fand der Spatenstich für die letzte Bauetappe des Gesamtprojekts «Masterplan Stadtraum Bahnhof Winterthur» statt. Die Baustelle «Rampe 21» umfasst die neue unterirdische Velostation, die neue Veloquerung und die Neugestaltung der Rudolfstrasse. Als kleines Geschenk für eine gelungene Bauzeit, haben wir für Interessierte ein Baustellenbeobachtungs-Bänkli platziert. 

Unterwegs mit Josef Lisibach

Die zukünftige Lokstadt – was steckt dahinter?

Wo einst Lokomotiven gebaut und Eisenbahngeschichte geschrieben wurde, entsteht heute ein neuer Winterthurer Stadtteil zum Wohnen, Arbeiten und Erleben. Die 120‘000 m² grosse „Lokstadt“. Walter Muhmenthaler bot heute einen höchst spannenden Rundgang durch das historische Sulzerareal und erzählte Spannendes über Industriegeschichte, Architektur, Visionen, Fehlentscheide, Heldentaten und Zukunftsaussichten. Als ehemaliger Areal-Entwickler bei Sulzer und Implenia war er von Anfang an dabei und plante in Zusammenarbeit mit der Stadt Winterthur die Umnutzung des Sulzer-Areals. Danke für diesen höchst interessanten Blick in die Vergangenheit und die Zukunft Winterthurs.

Die bessere Hälfte!

Der Winterthurer Wahlkampf bedeutet auch für die Partnerinnen und Partner der Stadträtinnen und Stadträte eine besonders intensive Zeit. Wie ist das Leben an der Seite eines Exekutiv-Politikers? Wie unterstützt man und wie grenzt man sich ab? In der CoalMine konnte sich eine interessierte Zuhörerschaft einen Eindruck machen. Es wurden alle Partnerinnen und Partner der Stadträte eingeladen. Teilgenommen und diskutiert haben Susanna Lisibach, Elly Brenner, Matthias Günthard und Reto Rohrer. Die Moderation wurde von Michael Zollinger geführt.

Programm

Link zu Stadttalk

Und was in die Medien darüber geschrieben wurde

Weitere Beiträge …

Wahlveranstaltungen

Möchten Sie Josef Lisibach an einem Wahlanlass persönlich kennenlernen? Sie sind herzlich eingeladen vorebizukommen.

Warum Josef Lisibach wählen?

Wieso Jürg Stahl, Ernst Stocker und Philipp Jöhr Josef Lisibach zur Wiederwahl empfehlen.

Wie wähle ich Josef Lisibach?

Warum erfolgreiche Unternehmerinnen und Unternehmer die bürgerliche Allianz zur Wiederwahl empfehlen

Erfolgreiche Winterthurer Unternehmerinnen und Unternehmer empfehlen Ihnen die Wiederwahl der bürgerlichen Stadträte Josef Lisibach, Barbara Günthard-Maier, Stefan Fritschi und Stadtpräsident Michael Künzle. Die bürgerliche Mehrheit ist zentral für die langfristig positive Entwicklung von Winterthur.

Weitere Informationen Allianz starkes Winterthur

Allianz starkes Winterthur

Wirtschaftsverbände und bürgerliche Parteien empfehlen die Wiederwahl von Michael Künzle als Stadtrat und Stadtpräsidenten sowie Stefan Fritschi, Barbara Günthard-Maier und Josef Lisibach in den Stadtrat. Eine stabile Führung durch eine bürgerliche Mehrheit ist zentral für eine langfristig positive Entwicklung von Winterthur.

Weitere Informationen Allianz starkes Winterthur

Forum Winterthur

Das Forum Winterthur empfiehlt ebenfalls die Wiederwahl von Michael Künzle als Stadtrat und Stadtpräsidenten sowie Stefan Fritschi, Barbara Günthard-Maier und Josef Lisibach in den Stadtrat. Das Forum Winterthur ist zusammengesetzt aus Handelskammer und Arbeitgeberverband Winterthur, HEV Region Winterthur, Junge Altstadt Winterthur und KMU-Verband Winterthur.

Weitere Informationen zu Forum Winterthur

Jürg Stahl und Ernst Stocker an Wahlauftakt

Der höchste Schweizer, Nationalratspräsident Jürg Stahl und unser Regierungsrat Ernst Stocker nahmen an Wahlauftakt von Josef Lisibach teil.

Auf Facebook sehen Sie weitere Bilder zum Wahlauftakt in Winterthur-Wülflingen.

Meilensteine seit 2014

Nachfolgend einige wichtige Meilensteine in meiner Tätigkeit als Stadtrat von Winterthur.

  • Einführung des Elektronischen Baugesuchs. Als schweizweit erste Gemeinde hat Winterthur das von A-Z vollkommen elektronische Baugesuch eingeführt. Eine Pionierleistung, welche die Abläufe massiv vereinfacht und beschleunigt hat. Es ist für alle Beteiligten viel ökonomischer, da billiger, schneller und markant effizienter. Das elektronische Baugesuch ist zusätzlich ökologischer, da nicht mehr kiloweise Papier bedruckt, verarbeitet, versendet und archiviert werden muss. Eine echte Win-win-Situation für Alle!
    Das elektronische Baugesuch stösst auch auf grosses Interesse bei anderen Gemeinden.
Pictos-P
  • Absage an eine unbeliebte, wirtschaftsfremde Parkplatzverordnung
  • Tatkräftige Unterstützung von Firmen-Ansiedlungen wie Baltensperger, 3-Plan oder Evobus und von grossen Bauvorhaben wie Win4, Kantonsspital und von Planungen wie Spital Lindberg, Kälin-Areal durch effiziente Planungs- und Baubewilligungsverfahren

Meine Ziele für 2018 – 2022

In den nächsten Jahren möchte ich für Sie als Stadtrat von Winterthur folgende Ziele verfolgen:

  • Vernünftiger Umgang mit den Finanzen
  • Sicheres, flüssiges und effizientes Nebeneinander für den Gewerbe- und Privatverkehr und den öffentlichen Verkehr. Dabei sind Fussgängerinnen und Fussgänger nicht zu vergessen. Egal wer mit welchem Verkehrsmittel unterwegs ist: sämtliche Verkehrsträger sind mit zeitgemässen Systemen und Massnahmen optimal aufeinander abzustimmen
Pictos-P
  • Wirtschaftsfreundliche und mehrheitsfähige Parkplatzverordnung
  • Wirtschaftsfreundliche und mehrheitsfähige Parkplatzverordnung
  • Hochleistungskorridor Technikumstrasse

Fotos

Mein Alltag in Bildern …

weitere Bilder

Medien

Pressespiegel mit interessanten Informationen …
  • Winterthurer Zeitung: „Wahlkampf-Startschuss“, 13.11.2013
  • Stadtanzeiger: „Wahlkampf: «Ä sicheri Sach – Josef Lisibach»“, 12.11.2013
  • Winterthurer Zeitung: „SVP nominiert Josef Lisibach“, 26.06.2013
  • Landbote: „Fahnenfan löst Hutträgerin ab“, 15.05.2012
VIELEN DANK FÜR IHRE STIMME

Josef Lisibach wieder in den Stadtrat